Optimierungen/Kostensenkungen

Sie sind sich un­­­si­cher, ist Ihre Ver­pa­­ckung und Ihr Han­d­­ling "up-to-date"?

Für eine Ver­pa­ckungs­kos­ten­sen­kung ist der Un­ter­neh­men­spro­zess ganz­heit­lich zu sehen. Das Ver­pa­ckungs­ma­te­rial hat nur einen ge­rin­gen An­teil an den ge­sam­ten Ver­pa­ckungs­kos­ten. Es spie­len noch viele an­dere Fak­to­ren in diese Kos­ten­po­si­tion mit rein.

Einen Kos­ten­vor­teil er­zie­len Sie bei der Be­trach­tung der Total Costs of Ow­ner­ship (TCO). Selbst der Ein­satz einer teu­re­ren Ver­pa­ckung kann Sinn ma­chen, wenn sich die Pro­zess­zeit deut­lich ver­rin­gert, die Scha­dens­quote re­du­ziert oder aber sich die Aus­fall­quote Ihrer Mit­ar­bei­ter durch bes­se­res Hand­ling re­du­ziert.

Im Ide­al­fall er­ziele ich für Sie Re­du­zie­rung von ver­wen­de­ten Ar­ti­kel­num­mern, der Tei­lean­zahl und Re­kla­ma­ti­ons­quo­ten und senke somit deut­lich ihre Kos­ten.

In dem Pro­zess der Kos­ten­ana­lyse kön­nen Sie zu­sätz­lich von mei­nen um­fang­rei­chen Lie­fe­ran­ten- und Ma­te­ri­al­kennt­nis­sen pro­fi­tie­ren. Da­durch kann es zu er­heb­li­chem Ein­spa­rungs­po­ten­tial im Ein­kauf kom­men.

Zum Kon­takt­for­mu­lar

Optimierungen/ Kostensenkungen

Optimierungen/ Kostensenkungen

Optimierungen/ Kostensenkungen

Optimierungen/ Kostensenkungen

Optimierungen/ Kostensenkungen

Optimierungen/ Kostensenkungen